Hauptindikationen


  • Arthrosen der großen und kleinen Gelenke mit Zustand nach Gelenkersatzoperationen
    inklusive Wechseloperationen, Achskorrekturen und ähnlichen
  • Wirbelsäulensyndrome
  • Zustand nach Operationen an der Wirbelsäule (Bandscheibe, Versteifungsoperationen, Kyphoplastie u.a.)
  • Bösartige Neubildungen im Bereich der Stütz- und Bewegungsorgane
  • Primäre und sekundäre Muskelleiden
  • Erkrankungen des Knochenstoffwechsels (z. B. Osteoporose)
  • Folgezustände von Allgemeinerkrankungen mit Auswirkungen auf den Bewegungsapparat (z. B. Diabetesfolgen mit trophischen Fußveränderungen und Gliedmaßenverlust /Amputation)
  • Angeborene und erworbene Fehlstellungen der Gelenke und der Wirbelsäule

sowie

  • Entzündlich-rheumatische Erkrankungen der Bewegungsorgane (Gicht, chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew)
  • Seelische Überforderungssyndrome mit Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Unfall- und Verletzungsfolgen

Zusatzindikationen

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen (Diabetes mellitus, Adipositas, Gicht)
  • Krankheiten der Gefäße (Venen)
  • Geriatrische Erkrankungen
  • Psychische und psychosomatische Störungen